Christi Himmelfahrt
Leitmotiv: Jesus Christus herrscht als König
Tagesspruch: Christus spricht: „Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.” Johannes 12,32

„Trahere ad me ipsum“ steht in der lateinischen Bibel für „alle zu mir ziehen“. Das Substantiv zu „trahere ad“ heißt Attractio. Das, was zu ihm zieht, ist seine Attraktion. Diese Attraktion kommt durch das Wirken des göttlichen Ermutigers, des Heiligen Geistes, zustande. Der Geist wirkt, indem er bewegt.

„Alle“ sind alle. Die Attraktion Jesu durch seinen Geist setzt sich in der ganzen Welt durch. Mission ist nichts anderes als die Ausbreitung dieser Attraktion. Sie hat nichts zu tun mit dem Anspruch, aller Welt die einzig „richtige“ Religion aufzudrücken. Das Christentum ist nicht die „richtige“ Form der Gottesvorstellung und Gottesverehrung, die man zu bejahen hat, um akzeptabel zu sein, sondern es ist die große Bewegung der Ermutigung zu Vertrauen, Hoffnung und Liebe, die in der Bibel „Reich Gottes“ genannt wird. Darin, dass Menschen in dieser Trias leben, liegt die Attraktion des Christentums. Darum sagt Paulus: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen“ (1Kor 13,13).

Das Christentum ist auch alles andere als die Gemeinschaft der Menschen, die Glaube, Hoffnung und Liebe verkörpern. Christen sind keine Gutmenschen, die den andern vormachen, was Liebe ist. Sie sind nicht im Besitz der Liebe, sondern sie sind von der Liebe angezogen. Vertrauend und hoffend sind sie auf das ausgerichtet, was sie nicht sehen und woran sie dennoch keinen Zweifel haben. Was sie kennzeichnet, ist ihre Sehnsucht, nicht ihr Besitz.



E-Mail: info@isa-institut.de       Datum der letzten Änderung: 05.05.2018